Logo der Arineo GmbH
19. Februar 2024
3 Minuten

Arineo-Auszubildende spenden 5.000 Euro

Das jährliche Spendenprojekt der Arineo-Auszubildenden stand erneut unter dem Motto „Helfen, wo Hilfe gebraucht wird“. Im Rahmen dieser Initiative hatte das erste Lehrjahr des Göttinger IT-Dienstleisters die Möglichkeit, einen Betrag von insgesamt 5.000 Euro an Hilfsorganisationen seiner Wahl zu spenden.
6 Auszubildene hintereinander aufgereiht
Arineo-Azubis im ersten Ausbildungsjahr Fachinformatik im Bereich Anwendungsentwicklung (vlnr) Aaron Mumdey, Alex Inácio Francisco, Jannik Oeftiger, Felix Degenhardt, Paul-Luca Kulig, Emil Pfirrmann.

„Die Zusammenarbeit der Azubis im Spendenprojekt fördert nicht nur die Entwicklung von Teamarbeit, sondern auch die Entfaltung individueller Stärken, wenn sie gemeinsam Entscheidungen treffen und sich sozial engagieren,“ erläutert Eileen Zimbal, Ausbildungsverantwortliche und Initiatorin die Idee hinter dem Spendenprojekt.  

Die Auszubildenden hatten sich in diesem Jahr das Ziel gesetzt, mit ihren Spenden möglichst viele verschiedene Einsatzbereiche abzudecken. „Diese Absicht spiegelt unsere Überzeugung wider, dass soziales Engagement vielfältig sein sollte, um einen umfassenden und positiven Einfluss auf verschiedene gesellschaftliche Herausforderungen auszuüben,” erklärt Paul-Luca Kulig, Auszubildender zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung, die Vorgehensweise. Nach zahlreichen Gesprächen und gezielter Auswahl entschieden sich die jungen Leute für eine Aufteilung des Betrages an folgende Organisationen:  

  • Caritas (1.000 Euro) 
    Die Caritas unterstützt in vielerlei Art Pflegeeinrichtungen sowie Menschen von klein bis groß.
  • Herzenswünsche e.V. (700 Euro)
    Herzenswünsche e.V. setzt Spenden ein, um todkranken Menschen ihren letzten Wunsch zu erfüllen.
  • SOS-Kinderdorf (500 Euro)
    Bei den SOS-Kinderdörfern wird verlassenen und Not leidenden Kindern der Weg in eine bessere Zukunft ermöglicht.
  • MISSION ERDE e.V. (800 Euro)
    Der Kampf gegen Umweltkriminalität steht bei der MISSION ERDE e.V. in zahlreichen “Missionen” im Vordergrund.
  • KiZ – Kind im Zentrum (800 Euro)
    Kind im Zentrum bietet Beratung und therapeutische Hilfen bei sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche an.
  • Deutsche Krebshilfe (700 Euro)
    Einen maßgeblichen Anteil an der nationalen Krebsforschung leistet die Deutsche Krebshilfe.
  • Tierschutzverein München (500 Euro)
    In Koorperation mit anderen Tierschutzorganisationen macht sich der Tierschutzverein München stark für verletzte und verlassene Tiere. 

„Die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit mit meinen Kolleginnen und Kollegen sowie das selbstständige Planen und Kommunizieren waren Aspekte, die meinen Arbeitsalltag noch interessanter und abwechslungsreicher gestaltet haben“, äußert sich auch Felix Degenhardt, Auszubildender zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung positiv über das Spendenprojekt „Außerdem konnten wir selbst entscheiden, welche Organisationen und Vereine wir unterstützen möchten und so einen sozialen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Wir sind gespannt, welche Institutionen der nächste Jahrgang auswählen wird.“  

 Arineo hat sehr gute Erfahrungen mit diesem Projekt im ersten Lehrjahr gesammelt, da sich die jungen Menschen darüber besser kennenlernen und erste Einblicke in Projektarbeit im Unternehmen erhalten. Der IT-Dienstleister bildet an seinen Standorten Göttingen und Butzbach Fachinformatiker:innen im Bereich der Anwendungsentwicklung aus. Darüber hinaus bietet es an den Standorten Göttingen und Chemnitz das Duale Studium Wirtschaftsinformatik an. Für Informationen zu Ausbildung und Studium können sich Interessierte an Eileen Zimbal wenden: ausbildung@arineo.com

 An der Erarbeitung dieses Artikels hat Paul-Luca Kulig, Auszubildender im ersten Lehrjahr, mitgewirkt. Herzlichen Dank dafür. 

Pressebilder

Arineo Auszubildende im Spendenprojekt „Helfen, wo Hilfe gebraucht wird“.