Logo der Arineo GmbH
25. August 2023
4 Minuten

Die Brodos AG individualisiert ihre Kundenansprache mit Microsoft Dynamics 365

Der Mobilfunkdienstleister Brodos hat sich auch im Bereich Sales und Marketing für Microsoft Dynamics entschieden. Damit setzt das Unternehmen strategisch weiter auf Microsoft Platform-Lösungen und transformiert sich erfolgreich für die Zukunft. Mit rund 450 Mitarbeitenden und einem Umsatz von über 700 Millionen Euro zählt die Brodos AG zu den größten Mobilfunkdienstleistern in Deutschland.
2 Personen auf verschwommenen Hintergrund

Mit Unterstützung der Arineo GmbH ist das Unternehmen aus Mittelfranken dabei, wichtige Geschäftsbereiche im Zuge der Digitalen Transformation in die Microsoft Cloud zu verlagern. Unser Kollege Harald Tingelhoff, Director Business Development, hat mit Felix Dingermann, Chief Digital Officer (CDO) von der Brodos AG über das Projekt gesprochen.

Brodos AG Logo

Harald Tingelhoff: Hallo Felix, als Chief Digital Officer bist du der Wegbereiter der Digitalisierung bei Brodos. Das betrifft sowohl die internen Abläufe im Unternehmen als auch die Entwicklung von neuen digitalen Lösungen. Was waren für dich die wichtigsten Gründe für den Schritt in die Microsoft Cloud?

Felix Dingerman: Brodos ist jetzt seit über dreißig Jahren erfolgreich am Markt und ich bin gut 20 Jahre dabei. Wir stellen fest, dass sich die Bedürfnisse unserer Kund:innen im Laufe der Zeit deutlich weiterentwickelt haben. Wir wollten daher unsere gesamte Zusammenarbeit neu aufstellen, digitaler machen – fit für die Zukunft.

Mit Microsoft Dynamics 365 Sales können wir unsere Kundenkommunikation optimieren, unsere Kolleg:innen besser vernetzen und unsere Prozesse über alle Vertriebskanäle harmonisieren. Damit haben wir Mehrwerte in allen Bereichen geschaffen.

Harald Tingelhoff: Welche Schritte habt ihr schon erfolgreich umgesetzt?

Felix Dingerman: Gestartet sind wir mit Office 365 und haben zunächst unsere Basis erneuert und auf den aktuellen Stand gebracht. Wir nutzen bereits alle Möglichkeiten der Kollaboration, der Kommunikation und der Content-Verwaltung. Zum Beispiel, indem wir über Teams Gruppen bilden, schnell miteinander chatten oder gemeinsam an Dateien arbeiten. Wir arbeiten State-of-the-Art mit Office 365.

Das Power Paket von Brodos

Harald Tingelhoff: Ein großer Schritt waren eure fünf Vertriebskanäle und das Multichannel-Marketing für die jeweiligen Zielgruppen. Wie sieht eure Lösung aus?

Felix Dingerman: Ja, das war eine der Herausforderungen. Weil wir über die Jahre stark gewachsen sind, bedient unser Vertrieb sehr viele Sparten und ganz verschiedene Zielgruppen. Wir haben daher auch unterschiedlich zugeschnittene Vertriebskanäle – vom Fachhandel über den Key-Account bis hin zu unseren großen Konzernkunden. Über den Shift zu Dynamics 365 können wir sicherstellen, dass es nun für alle Kanäle eine konsistente, nachvollziehbare, aber trotzdem individuell angepasste Customer Journey gibt.

Wir haben uns im Vorfeld mehrere CRM-Lösungen angesehen. Die Möglichkeiten der zielgruppenorientierten Customer-Journey, die super Integration von D365 in das Microsoft Eco-System sowie die Chancen der individuellen Anpassungen mit der Microsoft Power Platform haben den Ausschlag für Microsoft und gegen Salesforce gegeben. Und nicht zuletzt haben uns auch die strategische Beratung sowie die detaillierten Demos des Arineo-Teams überzeugt, den Microsoft Weg zu gehen.

Business Person mit erklärender Mimik und Gestik.

Harald Tingelhoff: Welche Erwartungen hatte das Sales Department?

Felix Dingerman: Oberstes Ziel für uns war es, die Kundenbeziehungen weiter zu optimieren und den Customer Lifetime Value zu erhöhen. Je intelligenter wir unsere Kanäle bündeln und je transparenter wir das Setting gestalten, desto besser funktioniert schließlich die Zusammenarbeit für alle Beteiligten.

Microsoft Dynamics 365 bietet uns die Möglichkeit, anstelle von Insellösungen, alles in einer gemeinsamen Plattform zu verwalten und damit Synergien herzustellen. Das bedeutet konkret, dass wir die gesamte Kundenverwaltung in Microsoft Dynamics Sales zentralisiert vorhalten. Alle arbeiten mit demselben System und alle sind damit jederzeit auf dem aktuellen Stand.

Harald Tingelhoff: Wie funktioniert die individuelle Anpassung der Cloudlösung an das Unternehmen?

Felix Dingerman: Wir sind froh, dass wir uns bewusst für den Standard der Microsoft D365 Sales- und Marketingplattform entschieden haben. So haben wir nur sehr wenig Anpassungsaufwand. Außerdem unterstützt uns Arineo uns beim Change zu Dynamics nicht nur technisch, sondern auch mit internen Trainings. Da Arineo viele Erfahrungen aus dem Handel mitbringt, läuft das echt reibungslos. Das hat für uns den Vorteil, dass wir operativ super schnell loslegen können.

Einen großen Mehrwert bietet uns auch das Add-on Arineo.Essentials. Das ist eine kleine, aber sehr effiziente Sammlung von Best-Practice-Features, die Arineo speziell für Dynamics 365 Sales entwickelt hat. Es prüft zum Beispiel schon bei der Eingabe, ob eine Kundenadresse richtig eingegeben wurde. Daneben bietet es fertige Dashboards, die uns helfen, einen schnellen Überblick über unsere Vertriebsaktivitäten zu erhalten. Ein perfektes Tool für noch effektiveren Vertrieb.

Da Arineo viele Erfahrungen aus dem Handel mitbringt, läuft das echt reibungslos. Das hat für uns den Vorteil, dass wir operativ super schnell loslegen können.

Es zeichnet sich für uns jetzt schon ab, dass der Schritt in die Microsoft Sales Cloud genau der richtig war. Sicher werden wir diesen Weg auch in Zukunft weiterverfolgen.

Harald Tingelhoff: Felix, ich danke dir für das Gespräch!

Ob Kupfer oder Glasfaser – Ihr direkter Draht zu uns.