Arineo plant Büro-Neubau am Maschmühlenweg

Das wachsende Göttinger Unternehmen hat 8.615 Quadratmeter Bauland am Maschmühlenweg erworben. Der Bau eines ersten Bürogebäudes mit mindestens 5.000 Quadratmetern Nutzfläche soll im Spätsommer beginnen; im zweiten Halbjahr 2023 sollen die dann voraussichtlich über 200 Mitarbeitenden des Göttinger Standortes die neuen Räumlichkeiten beziehen. Insgesamt bietet das Areal Platz für rund 8.500 Quadratmeter Bürofläche und ein Parkhaus.

Die gewerbliche Erschließung des unteren Maschmühlenwegs schreitet weiter voran: nach dem Erwerb von fünf zusammenhängenden Flurstücken an der Bezirkssportanlage am Maschpark plant die Arineo GmbH den Bau eines ersten Bürogebäudes mit mehr als 5.000 Quadratmetern Nutzfläche. Diese sollen nicht nur vom IT-Unternehmen genutzt werden, sondern auch von weiteren Unternehmen aus der Region. „Wir brauchen für unsere aktuellen und zukünftigen Mitarbeitenden am Standort Göttingen rund 3.000 Quadratmeter Bürofläche. Weitere 2.000 bis 2.500 Quadratmeter werden wir langfristig an regionale Unternehmen vermieten“, erklärt Arineo-Geschäftsführer Dr. Marko Weinrich. Im Moment würden Gespräche mit fünf lokalen Unternehmen geführt.  

Seit der Gründung des Unternehmens Ende 2018 war die Geschäftsführung der Arineo GmbH auf der Suche nach geeigneten Büroräumlichkeiten. Als Zwischenlösung mietete das junge Unternehmen die ehemaligen Büroräumlichkeiten der Sparkasse in der Paulinerstraße an. „Die Suche nach einer geeigneten Bürofläche war nicht einfach. Wir hatten großes Glück, dieses vollständig erschlossene, innenstadtnahe Grundstück zu bekommen,“ so Weinrich. Auch Armin Asselmeyer, Verkäufer des Grundstücks und Gründer des Sanitätshaus o|r|t, freut sich, einen passenden Nachbarn für sein ehemaliges Unternehmen gefunden zu haben: „Mir war besonders wichtig, dass die Parzelle an ein wachsendes Unternehmen aus der Region geht und eine beständige Nachbarschaft für das Sanitätshaus o|r|t entsteht. Ich bin der festen Überzeugung, dass das gesamte Quartier davon profitieren wird“.  

Mit dem Bau der Büroanlage soll die Firma Goldbeck, ein langjähriger Kunde der Arineo GmbH, beauftragt werden. Der neue Eigentümer hat vor, im April die Pläne für den Bauantrag einzureichen, damit ab Herbst die Bauarbeiten anfangen können. „Wenn alles nach Plan läuft, wird unsere Weihnachtsfeier 2023 im neuen Gebäude stattfinden“, äußert sich Weinrich zuversichtlich.