Verwundert über unsereusdrucksweise?

Unser Gegenüber ist uns wichtig. Das zeigen wir nicht nur mit unserem Handeln, sondern auch mit unserer Sprache. Für uns bedeutet das konkret: Wir wollen unsere Webseite so genderneutral wie möglich gestalten. Wir versuchen daher, möglichst viele geschlechtsneutrale Begriffe zu nutzen. Wenn uns das nicht gelingt – die deutsche Sprache hat bekanntlich einige Tücken – nutzen wir die männliche oder weibliche Form in zufälliger Weise. Wir meinen damit immer alle Geschlechter, egal ob männlich, weiblich, dazwischen oder weder noch: Hauptsache Mensch. An einigen Stellen haben wir uns auch für eine genderneutrale Schreibweise mit einem Doppelpunkt entschieden (z.B. Teilnehmer:in). Wenn es auf unserer Webseite Formulierungen gibt, die nicht zutreffend sind oder als diskriminierend empfunden werden, freuen wir uns über einen Hinweis. Am besten versehen mit einem passenden Verbesserungsvorschlag.