Arineo unterstützt Kunden bei Umsetzung von Homeoffice

In den Nachrichten überschlagen sich die Meldungen zum Corona-Virus und seinen Auswirkungen. Arbeitnehmenden und Arbeitgebenden wird geraten, die Arbeitstätigkeiten von Zuhause zu erledigen, soweit es möglich ist. So befassen sich derzeit einige Unternehmen damit, geeignete Strategien zum Umgang mit der Situation zu entwickeln. Der Erhalt der Arbeitsfähigkeit ist dabei besonders im Fokus.

Wir als Arineo haben geprüft, welchen Beitrag wir in der aktuellen Situation für die Gesellschaft leisten können. Solidarität ist derzeit wichtig. Wir haben uns als IT-Dienstleistungsunternehmen dazu entschlossen, unsere Kunden bei der Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen zu helfen: Mit Microsoft Teams können Mitarbeitende im Rahmen von Telefonaten, Online-Konferenzen, Chat-Funktionen sowie dem Teilen von Bildschirm-Ansichten in gemeinsamen Meetings auch an verteilten Plätzen – wie im Homeoffice – weiterhin zusammenarbeiten; es ist lediglich ein Internet-Zugang erforderlich.

Als Hilfsangebot während der Corona-Krise hat Microsoft angekündigt, die kostenlose Version von Teams um bestimmte Funktionen zu erweitern, um funktionierendes Homeoffice zu ermöglichen. Dies wird aktuell für den Zeitraum bis voraussichtlich Januar 2021 angeboten.

Arineo unterstützt seine Kunden kostenlos bei der Installation und Nutzung von Teams

So können sie dies kurzfristig einsetzen und somit in Bereichen, in denen auch verteiltes Arbeiten möglich ist, handlungsfähig bleiben.

„Wir wollen unseren Beitrag leisten, Unternehmen dabei zu unterstützen, Homeoffice-Arbeitsplätze einzurichten und hoffen, dass weitere IT-Dienstleistungsunternehmen, unsere Einstellung teilen und gleiches tun“, wünscht sich Dr. Marko Weinrich, Geschäftsführer der Arineo GmbH.