Arineo eröffnet Standort in China

Das junge Göttinger Unternehmen blickt auf ein erfolgreiches erstes Geschäftsjahr zurück. Zum Jahreswechsel beschäftigte es über 220 Personen – seit Dezember auch am neu gegründeten Standort in China.

[Göttingen, 14.02.2020] Mit seiner Präsenz im Herzen der Metropole Shanghai untermauert das Göttinger Start-Up seine Rolle als international agierender Partner am IT-Markt. Das neue Angebot richtet sich besonders an europäische Unternehmen, die in Fernost Niederlassungen gründen und diese mit passenden IT-Lösungen an den Mutterkonzern binden wollen. „Bei solchen Unternehmensgründungen gibt es aus IT-Sicht einiges zu beachten,“ erklärt Marco Arndt, CEO von Arineo China Co. Ltd und fährt fort: „Es muss nicht nur eine sichere IT-Infrastruktur aufgebaut werden, sondern sie muss auch an die lokalen Vorgaben wie zum Beispiel dem Golden Tax System angepasst werden. Dabei muss sie aber kompatibel mit den vom Mutterkonzern genutzten Systemen bleiben“. Um diesen Balance-Akt zu meistern, baut Arineo auf ein großes Netzwerk an Partnern im asiatischen Raum. Sie bringen zusammen mit den europäischen und chinesischen Arineo-Expertenteams das notwendige Wissen mit, um komplexe Rollout- oder Implementierungsprojekte in Fernost durchführen. Aus Erfahrung wissen sie auch, wie die Auswirkungen kultureller Unterschiede auf die IT-Landschaft verringert werden können. Philip Zhang, General Manager Arineo China, freut sich: „Mit der Eröffnung einer chinesischen Niederlassung können wir unsere internationalen Kunden bei der Einführung und Erweiterung ihrer IT-Anwendungen sowie deren Geschäft im asiatischen Raum unterstützen. Ich freue mich sehr, zur Familie Arineo zu gehören“.

Die Arineo GmbH wurde am 1. Dezember 2018 gegründet. Rund ein Jahr später beschäftigt die Firma mit Stammsitz in Göttingen bereits über 220 Personen, schreibt schwarze Zahlen und ist sowohl bei Microsoft als auch bei SAP als offizieller Gold-Partner gelistet. Das Unternehmen erbringt eine große Brandbreite an Dienstleistungen rund um Microsoft- und SAP-Produkte und setzt für die Bindung seiner Mitarbeiter auf innovative Konzepte wie die kollegiale Führung. „Seit der Gründung hat Arineo viel erreicht. Den Zuspruch und das positive Feedback, die wir von unseren Kunden, Partnern und der Belegschaft erhalten, überwältigen uns. Wir freuen uns sehr über das starke Wachstum, das wir natürlich beibehalten wollen“, resümiert Geschäftsführer Dr. Marko Weinrich mit Blick auf die Zukunft. Das Unternehmen wird seine Internationalisierung in den kommenden Jahren fortsetzen: In voraussichtlich zwei Jahren soll ein weiterer Standort in den USA eröffnet werden.


[2.669 Zeichen inklusive Leerzeichen]
v.l. Philip Zhang, Marco Arndt, Dr. Marko Weinrich, Sandy Liu, Frank Jakobi